Aktuelle Informationen zum Abitur

Das Schulministerium NRW hat heute die Schulen darüber informiert, dass die schriftlichen Abiturprüfungen zwischen dem 12. und 25. Mai 2020 stattfinden werden. Dabei muss auch Freitag, der 22. Mai (bisheriger Brückentag nach Himmelfahrt) für Prüfungen genutzt werden. Die zentralen Nachschreibetermine im schriftlichen Abitur finden zwischen dem 26. Mai und 9. Juni 2020 statt.

In der Mail heißt es weiter:
"Wir gehen bei diesem geänderten Zeitplan davon aus, dass der Unterricht unmittelbar oder zeitnah nach den Osterferien - zumindest für die Schülerinnen und Schüler in den Abschlussjahrgängen - wiederaufgenommen werden kann oder in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden zumindest die Schulgebäude für Klausuren genutzt werden können. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler, die aufgrund zurückliegender bzw. aktueller Schulschließungen noch nicht alle erforderlichen Leistungsnachweise (Vorabiturklausuren) erbringen konnten, diese nun rechtzeitig bis zum Beginn der Abiturprüfungen nachholen können. […]
Die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA), mit dem die Schülerinnen und Schüler zur Abiturprüfung zugelassen werden, wird daher für alle Schulen neu auf den 7. Mai 2020 festgelegt. Der Unterricht für alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten endet daher - anders als bisher vorgesehen - am 8. Mai 2020."

Ob Unterricht nach Ostern für alle Schülerinnen und Schüler wieder aufgenommen werden kann, ist noch unklar. Hierzu schreibt das Ministerium:
"Selbstverständlich arbeitet das Ministerium für Schule und Bildung vorbeugend auch an weiteren Szenarien, falls die Voraussetzungen, von denen wir jetzt ausgehen, sich nicht einhalten lassen sollten. Leitlinie ist dabei, allen Abiturientinnen und Abiturienten ein vollwertiges, bundesweit anerkanntes Abitur zu ermöglichen."

Hier die vollständige Mail.

Nähere Informationen zum Zeitplan der einzelnen Prüfungstermine werden in Kürze veröffentlicht.