Freitag, 14. Dezember 2018

Die Entscheidung ist gefallen: Ida aus der Klasse 6f ist Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb 2018/2019!

Nachdem bereits seit November in der Mediothek die besten Vorlesenden aus allen 6. Klassen ermittelt wurden, fand am 12. Dezember endlich das Finale statt. Die Nervosität war zu spüren und auch die Klasse 5d als Zuhörer mit ihrer Klassenlehrerin Frau Heiß war etwas aufgeregt. Zuerst lasen die sechs Klassensieger*innen eine ungefähr dreiminütige Textstelle aus ihren selbst gewählten Büchern vor. Mucksmäuschenstill war es da und in der anschließenden kurzen Pause fragten einige Fünftklässler, ….. weiterlesen


Dienstag, 11. Dezember 2018

EuroVisionswettbewerb 2018

Wir, die Europa-AG, haben beim EuroVisions Wettbewerb 2018 ein Foto eingereicht. Das diesjährige Motto “posten-snappen-liken…wählen!” bat eine gute Vorlage um Ideen zu sammeln und sie umzusetzen. Nach einer kurzen Phase der Themenfindung, haben wir uns für ein Bild entschieden, dass ein Instagram-Profil zeigt und auf das Wählen aufmerksam macht. Dafür haben wir ein echtes Profil angelegt, welches auch auf Instagram aufgerufen werden kann (european_elections). Auf diesem Profil wurden Fotos gepostet, die für uns Europa repräsentieren und darstellen. Darunter zum Beispiel, dass Europa Freiheit bedeutet, nicht nur im Bezug auf Reisen, sondern beispielsweise auch im Bezug auf Religion, Sexualität und Politik. Hier ist Politik auch das Stichwort, denn es ist so wichtig, dass wir uns beteiligen und wählen gehen, denn jede Stimme zählt. Deswegen hoffen wir, durch die Teilnahme an dem Wettbewerb und unser eingereichtes Bild, einen Beitrag dazu zu leisten, dass die Wahlbeteiligung steigt.

 

Freitag, 7.Dezember 2018

Probenfahrt zur Wewelsburg

Bereits zum zwölften Mal fuhren die Musikgruppen des Städtischen Gymnasiums auf die altehrwürdige (und in Teilen bereits frisch renovierte) Wewelsburg.

Vom 5. bis zum 7. Dezember wurde wieder fleißig geprobt, und obwohl manche musikalische Herausforderung zu meistern war, waren die verschiedenen Ensembles schließlich gut vorbereitet auf das anstehende Konzert.

Natürlich hatten die knapp hundert Jugendlichen auch viel Spaß neben den ausführlichen Proben vom Schulchor unter der Leitung von Frau Möhle, dem Streicherensemble unter der Leitung von Frau Winter, dem von Herrn Reichert geleiteten Vororchester und dem Orchester, geleitet von Herrn Höwekenmeier. An den Abenden konnten die Schüler an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen: von Singen über lustige Stuhlkreis-Spiele bis hin zu einer Buchstaben-Burgrallye war alles dabei.

Und obwohl durch die momentanen Umbauarbeiten nicht alle Räume direkt erreichbar waren, konnte der Nikolaus am Donnerstag alle Zimmer finden und vor ihren Türen ein bisschen Schokolade hinterlassen. Danke dafür, lieber Nikolaus!

Am Nachmittag des selbigen Tages stand dann der Spaziergang durch das Almetag auf dem Plan, der seit Jahren mit dazugehört, ebenso wie der Anblick des gruseligen Puppenpärchens, das schon seit Jahren in einem alten Auto sitzt.

Nach vielen, teils unausgeschlafenen Proben präsentierten alle Gruppen am Mittag des 7. Dezembers dann, was sie in den zwei Tagen geprobt hatten: Mit dabei sind fröhliche Lieder, Mash-Ups und winterlich-gefühlvolle Kompositionen, die das Adventskonzert wieder unvergesslich machen werden.

Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen, die Ergebnisse am Montag, dem 17. Dezember, in der Martin-Luther-Kirche zu genießen. Los geht’s um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

weitere Bilder im nächsten Infobrief

 

 

 

Donnerstag, 06. Dezember 2018

Zusätzliche Schulführung für 4.Klässler

Am 19.12. um 15 Uhr findet für diejenigen Eltern und Kinder, die nicht am Grundschulinfotag waren und Interesse an unserer Schule haben, eine zusätzliche Schulführung durch unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Hinz-Kruse statt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat unter 05241-505290-10 an.

 

 

 

Mittwoch, 05. Dezember 2018

Das neue Angebot der Lesescouts „Vorlesen im Advent“ für die Erprobungsstufe ist erfolgreich gestartet.  Der Raum A 022 – auch Künstlergarderobe genannt –  war jedenfalls voll, die 19 vorhandenen Sitzkissen reichen nicht aus. Jeweils zwei Lesescouts lesen in der 2. großen Pause aus wechselnden Lektüren, den jungen Hörerinnen und Hörern hat es mächtig gefallen!
Aus welchem Buch die Lesescouts täglich vorlesen, wird in der Mediothek im Vorfeld auf einem selbstgestalteten Plakat angekündigt.

Eine sehr schöne Idee für die Vorweihnachtszeit!


 

 

Montag, 03. Dezember 2018

Die Schulgemeinschaft des Städtischen Gymnasiums Gütersloh trauert um ihren ehemaligen Lehrer

Günther Vornholt

Oberstudienrat
geboren am 18.09. 1946, gestorben am 28.11. 2018

 

Günther Vornholt war seit dem Jahr 1977 am Städtischen Gymnasium tätig und unterrichtete das Fach Mathematik. Generationen von Schülerinnen und Schülern haben von seinem pädagogischen Geschick bei der Erklärung schwieriger fachlicher Sachverhalte und seiner freundlichen und zugewandten Art profitiert. Sein Humor, seine Hilfsbereitschaft und seine ruhige gelassene Grundhaltung waren hilfreich und gut. Als Kollege hochgeschätzt brachte er sich in die verschiedensten schulpolitischen Gremien ein und engagierte sich für die Belange des Kollegiums.

Auch über die aktive Dienstzeit hinaus hat er das Städtische Gymnasium tatkräftig unterstützt. Noch zuletzt übernahm er eine Aufgabe im Schulverein und zeigte damit seine enge Verbundenheit mit dem Städtischen Gymnasium.


Wir sind sehr traurig über seinen plötzlichen Tod. Die Schule wird Günther Vornholt vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern.

für die Schulleitung

Axel Rotthaus

 

Freitag, 23. November 2018

Lions Music Night mit SG-Beteiligung

Einen besonderen Auftritt erlebte das Schulorchester des Städtischen Gymnasiums am Mittwoch, dem 21. November, in der Stadthalle. Unter dem Titel „Lions Music Night“ hatte der Lions Club Gütersloh-Wiedenbrück zu einem Konzertabend eingeladen, den es so bisher in Gütersloh noch nicht gegeben hatte: Alle Schulen und Musikschulen der Stadt waren eingeladen, musikalische Beiträge vor großem Publikum zu präsentieren. Die Zuhörerinnen und Zuhörer erlebten ein langes und abwechslungsreiches Programm. Die Darbietungen reichten von zarten Ukulelenklängen und virtuosen Violinsonaten über selbst komponierte Kammermusik und bekannte Opernarien bis hin zu großen Chören und Ensembles.

Das Städtische Gymnasium war nicht nur mit einem eigenen Programmpunkt, sondern auch in den Beiträgen der lokalen Musikschulen stark vertreten. So tauchte Jakob Spiewak mit seinem souveränen Gitarrenspiel ein in tropische Welten. Die Etüde Nr. 1 des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos zeichnete den Verlauf des Amazonas musikalisch nach. Lennart Wohlt hat lange Jahre am Städtischen Gymnasium Schlagzeug gespielt und AGs geleitet. Er präsentierte eine beeindruckende Drum-Session nahezu ohne Drums: Anstelle üblicher Schlagzeugelemente verwendete er für seine Performance Plastikeimer, Töpfe und Schüsseln.
Nach einem fast dreistündigen Programm zeigten sich Publikum, Moderatoren und Veranstalter höchst zufrieden mit der Premiere eines solchen Konzerts, das über 240 junge Menschen aller beteiligten Schulen und Musikschulen zu einem großen Erfolg werden ließen. mehr dazu im nächsten Infobrief

 

 

Montag, 05.November 2018

Das Städtische Gymnasium nimmt auch dieses Jahr wieder am MINT-Mitmachtag teil. Am 17. November zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr können alle, die sich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren, in den Räumlichkeiten des Carl-Miele-Berufskollegs diverse Ausstellungsstände und Experimente lokaler Schulen und Unternehmen besuchen und dabei selbst aktiv Hand anlegen. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche, begeistert aber Eltern und Großeltern mindestens genau so sehr. Das SG präsentiert in diesem Jahr spannende Experimente aus dem Bereich der Biologie und der Informatik. Für Verpflegung gegen geringes Entgelt ist gesorgt.

 

 

 


Mittwoch, 31.Oktober 2018

Oberstufenschüler*innen diskutieren zu Themen rund um Europa

„Für die europäische Idee lohnt es sich zu kämpfen,“ war der einstimmige Tenor der Diskussionsrunde zu verschiedenen Themen rund um Europa und den europäischen Gedanken, an der 85 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe  teilnahmen. Das Besondere: Die Schülerinnen und Schüler hatten exklusiv die Möglichkeit, mit den zwei Mitbegründern der Gütersloher „Pulse of Europe“-Bürgerbewegung Gerhard Schreier und Dietrich Mauritz über Vorteile und positive Aspekte, aber auch über aktuelle Krisen, Tendenzen und Kritiken an der Europäischen Union kontrovers zu sprechen. Der rege Austausch sorgte auf beiden Seiten für inspirierende Impulse. Die Einladung zur nächsten Kundgebung des Pulse-of-Europe-Teams Gütersloh am 04.11.2018 um 14 Uhr auf dem Theordor-Heuss-Platz rundete die Veranstaltung motivierend ab. Mehr dazu im nächsten Infobrief.

 

 

Dienstag, 30.Oktober 2018

Start des Ehemaligen-Netzwerkes

Das Ehemaligen-Netzwerk des Städtischen Gymnasiums ist gestartet! Unter https://sgg.alumnii.de/ sind alle Ehemaligen unserer Schule herzlich dazu eingeladen, sich ein Profil zu erstellen, um mit „ihrer“ Schule und früheren Klassenkameraden und Lehrern in Kontakt zu bleiben. In Zukunft werden an dieser Stelle auch aktuelle Ereignisse aus dem Schulleben sowie Informationen zu Veranstaltungen für Ehemalige veröffentlicht.

 

 

Dienstag, 30.10. 2018

Doppelte Auszeichnung: SG wird MINT-freundliche Schule und Digitale Schule

Auf dem Weg in die Zukunft: Das Städtische Gymnasium erhielt am 30.10.2018 in einer Feierstunde im Dortmunder Rathaus die Ehrung als „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“. Die doppelte Auszeichnung dokumentiert, dass das SG die 19 vorgegebenen Prüfkriterien erfüllt und gilt drei Jahre. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.

Für die Bewerbung um das Zertifikat „MINT-freundliche Schule“ reichten die Verantwortlichen unserer Schule im Mai 2018 einen Katalog ein, der die Erfüllung der 14 vorgegebenen Kriterien nachwies, so z. B. dass die MINT-Schwerpunktbildung im Schulprogramm festgeschrieben ist, zusätzliche Angebote im MINT-Bereich über Lehrpläne hinaus sowie eine vertiefte und praxisnahe Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen angeboten werden. Für das Zertifikat „Digitale Schule“ gab es einen weiteren Kriterienkatalog mit fünf Kriterien, wie beispielweise die informatische Bildung im Schulalltag oder Nutzung digitaler Technologien und Medien zur Verbesserung sowohl der Unterrichtsorganisation als auch der Lernprozesse.

Durch die Zertifizierung verpflichten wir uns als Schule, die MINT-Förderung und Digitalisierung im Einklang mit unserem Leitbild weiterhin in besonderem Maße voranzutreiben. Mehr dazu im nächsten Infobrief.


 

Dienstag, 16. Oktober 2018

Die Schulgemeinde des Städtischen Gymnasiums trauert um ihren langjährigen Lehrer

Oberstudienrat Dr. Roland Hohm

Er starb völlig unerwartet im Alter von 70 Jahren.

 

Roland Hohm war ein hoch befähigter Fachwissenschaftler und Lehrer. Von 1980 bis 2011 unterrichtete er die Fächer Mathematik und Physik, später auch Informatik. Ihm war es ein ganz besonderes Anliegen, durch Anschaulichkeit und lebensweltlichen Bezug gerade auch jüngere Schülerinnen und Schüler für seine Fächer zu gewinnen. In Klassenleitungen war er den anvertrauten Schülerinnen und Schülern mit seiner klaren, gradlinigen Haltung Ansprechpartner und Vorbild.

Einen außerordentlichen Verdienst erwarb sich Roland Hohm durch die digitale Gestaltung der Schule. Er schuf die Grundlagen der Hardwareausstattung und entwickelte eigene Verwaltungsprogramme. In großer Weitsicht war es ihm wichtig, jenseits zeitgeistiger Überhöhungen den Nutzen der digitalen Medien für das schülerorientierte Lernen und die Gestaltung der Arbeitsabläufe als Maßstab zu betrachten.

Roland Hohm erfreute sich größter Beliebtheit. Stets hilfsbereit, geduldig, nachsichtig und voller Humor unterstützte er Kolleginnen und Kollegen bei der Bewältigung der alltäglichen technischen Herausforderungen, die für ihn selbst keine waren. Stunden- und Dienstpläne spiegelten seine klarsichtige Orientierung an den Bedürfnissen der Menschen.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst blieb Roland Hohm der Schule eng verbunden und begleitete diese mit seinem profunden technischen Verständnis.

Das Städtische Gymnasium wird Roland Hohm als hoch geschätzten Lehrer, Kollegen und Freund in Erinnerung behalten.

Das tiefe Mitgefühl gilt seiner Familie.

 


 

 

Dienstag, 25. September 2018

Auftritt der Bläserklasse am Weltkindertag

 

Auch in diesem Jahr war das Städtische Gymnasium an dem bunten Bühnenprogramm zum Weltkindertag in der Gütersloher Innenstadt beteiligt. Der Kreisverband des Deutschen Kinderschutzbundes hatte am 22. September wieder einen vielfältigen Aktionstag mit Kletterwettkämpfen und frischen Waffeln vor der Martin-Luther-Kirche organisiert. Die Bläserklassengruppe der Klasse 6b präsentierte in diesem Rahmen eine Auswahl von heiteren Musikstücken. So ließen sie zum Beispiel mit lateinamerikanischen Melodien auch bei kühlem Herbstwind den langen Rekordsommer noch etwas nachklingen.

 

Dienstag, 25. September 2018

„Global Playerz“ – Punk-Musical rockt das SG

 

Um bereits die Jüngsten mit dem Fairtrade-Gedanken vertraut zu machen und für eine gerechtere Welt zu sensibilisieren, waren am 24.09.2018 alle Fünft- und Sechstklässler zum Fairtrade-Musical „Global Playerz“ eingeladen. Anlässlich der Zertifizierung zur Fairtrade-School im letzten Schuljahr wurde unserer Schule diese Aufführung geschenkt.

Die Schülerinnen und Schüler waren nach der einstündigen rockigen Vorführung, bei der sie zum Mitklatschen und Mitsingen aufgefordert waren, sehr begeistert und nahmen die ein oder andere Anregung, wie sie selbst zu einer gerechteren Welt beitragen können, mit nach Hause.  Mehr dazu im nächsten Infobrief.


Montag, 24.September 2018

Gütersloher Bildungsfond – einfache und unbürokratische Hilfe vom Städtischen Gymnasium begeistert angenommen

Der Gütersloher Bildungsfond steht Kitas in Gütersloh bereits seit zwei Jahren zur Verfügung, seit August kommt er auch weiterführenden Schulen wie dem Städtischen Gymnasium zugute. Die Schulleitung zeigt sich dankbar und begeistert über die einfache und unbürokratische Unterstützung besserer Bildungschancen und hat bereits die ersten Anträge bei der Bürgerstiftung eingereicht.

Der Gütersloher Bildungsfond hilft dabei, Kindern hier in der Stadt einfach und unbürokratisch bessere Bildungschancen zu ermöglichen. Die finanzielle Unterstützung durch Spender kommt nun auch Schülerinnen und Schülern des Städtischen Gymnasiums zugute, denn seit August dieses Jahres ist auch das SG dem Fonds beigetreten. „Bildung soll jedem Kind offenstehen, denn Bildung ist der Schlüssel zur Zukunft: Wer über die Schule hinaus Zugang zu Musik, Kunst, Literatur, zu Naturwissenschaften und auch zu digitalen Medien erhält, dem werden Chancen und Mitsprache ermöglicht und er bzw. sie kann seine eigene Persönlichkeit entwickeln. Und da soll es am Geld nicht scheitern“, lobt die stellvertretende Schulleiterin Britta Jünemann diese unkomplizierte finanzielle Hilfe. Die ersten Anträge zur Unterstützung einzelner Schülerinnen und Schüler seien deshalb bereits eingereicht.

Seit August kann jede weiterführende Schule in Gütersloh auf ein jährliches Budget von 1.500 € zugreifen. Die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig, z.B. für ergänzendes Lernmaterial, für den Beitrag zur Musikschule oder um den Beitrag für einen Klassenausflug zu zahlen, wenn in den Familien die finanziellen Mittel dafür nicht ausreichen. Sei es, weil sie sich in einer temporären Notlage befinden oder eben knapp oberhalb der Grenze, bei der staatliche Förderungen greifen. „Da, wo Mittel fehlen, können wir unbürokratisch auf die Gelder aus dem Fonds zugreifen.“ sagt Johannes Reckendrees, Leiter der Elly-Heuss-Knapp-Schule.

Der Bildungsfonds hilft schnell und niedrigschwellig. Die Erzieherinnen und Erzieher sowie die Lehrkräfte sind wichtige Partner vor Ort. „Sie wissen am besten, welches der Kinder Unterstützung braucht“, sagt Dr. Siegfried Bethlehem, Vorsitzender des Beirates des Gütersloher Bildungsfonds. „Sie kennen die Jugendlichen und ihre Lebenssituation am besten.“

45 Kitas, alle 21 Grundschulen sowie bisher 11 weiterführende Schulen in der Stadt nehmen am Bildungsfonds teil. Damit können die Kinder und Jugendlichen in Gütersloh während ihres gesamten Bildungsweges von den Fördermitteln des Fonds profitieren. „Wir möchten den Fonds hier in der Stadt dauerhaft etablieren. Dafür brauchen wir Menschen, die uns als Spender und/oder dauerhafte Partner unterstützen. Jeder Beitrag ist wichtig und zählt, der kleine und der große, um diese Aufgabe gemeinsam zu bewältigen “, sagt Kirsten Zink, Projektleiterin (extern) bei der Bürgerstiftung, Telefon 97 130. Informationen auch unter www.guetersloher-bildungsfonds.de.

 

 

Dienstag,  4. September 2018

Leon will leben!

Der 10-jährige Leon aus Gütersloh, Schüler des Städtischen Gymnasiums Gütersloh, ist an einer sehr seltenen Form von Blutkrebs erkrankt. Seine einzige Überlebenschance ist eine Stammzellspende. Wenige Tage vor den Sommerferien hat diese Diagnose das Leben der Familie völlig auf den Kopf gestellt. Doch der fußballbegeisterte Leon will kämpfen, um die Krankheit zu besiegen. Sein größter Wunsch ist es, gesund zu werden und sein Idol Lionel Messi treffen zu können.

Um zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion in Gütersloh. Bürgermeister Henning Schulz hat für die Aktion die Schirmherrschaft übernommen. Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein! Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein! Bist du dabei? Spender können alle werden, die zwischen 17 und 55 Jahre alt sind.

Die Registrierung findet statt am:

Sonntag, 9. September 2018, 12:00 – 17:00 Uhr, Syrisch-orthodoxe Gemeinde St. Maria, Eichenallee 100 A, 33332 Gütersloh

Weitere Informationen finden Sie in der folgenden PDF – Datei.

 

 

Donnerstag, 26. Juli 2018

 

Die Schulgemeinde des Städtischen Gymnasiums Gütersloh trauert um
Ralf Stüssel
Oberstudienrat
*12.12.1963      +19.07.2018
Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass unser sehr geschätzter Kollege Ralf Stüssel verstorben ist.
Sein unerwarteter Tod macht uns sehr betroffen.

 

Herr Stüssel unterrichtete seit dem Jahre 2003 an unserer Schule die Fächer Sport und Mathematik. Er war ein in allen Bereichen hoch engagierter und beliebter Kollege, der seine Schülerinnen und Schüler mit großer Hingabe, Freundlichkeit und Freude begleitet und unterstützt hat. Das Schulleben bereicherte er in den vielen Jahren am SG durch zahlreiche Aktionen, vor allem auf sportlichem Gebiet, aber auch durch sein Engagement für den Schulverein und als Beratungslehrer.

In der Schule hinterlässt er eine unermessliche Lücke: als Mensch, als Lehrer, als Kollege, als Freund. Wir werden sein Andenken bewahren und ihn sehr vermissen.

Seiner Familie gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

Schulleiter Axel Rotthaus
sowie das Kollegium und die Eltern- und Schülerschaft

 

Am Dienstag, den 04.09.2018, findet um 14.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche, Berliner Platz, Gütersloh, eine Gedenkfeier statt, zu der wir die Schulgemeinde sowie alle dem Verstorbenen Nahestehenden herzlich einladen.

 


 

Ältere Beiträge aus dem Schuljahr 2017/2018 können Sie hier im Archiv nachlesen.