Das Bläserprojekt

Seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule für die Erprobungsstufe ein besonderes Angebot, das den Musikunterricht betrifft: Schüler*innen, die sich für das Bläserprojekt anmelden, lernen im Musikunterricht ein Blasinstrument und können schon nach kurzer Zeit mit der ganzen Gruppe gemeinsam in einem richtigen Blasorchester musizieren. Das Erlernen von Lehrplaninhalten geschieht somit handlungsorientiert und praktisch. Das gemeinsame Musizieren macht Spaß, fördert die Konzentrationsfähigkeit, schafft Erfolgserlebnisse und fördert das soziale Handeln.

Organisatorische Informationen:

  • Das Bläserprojekt umfasst die Schuljahre 5 und 6.
  • Die Schüler*innen haben drei Stunden Musik in der Woche. In diese Musikstunden ist der Instrumentalunterricht in Kleingruppen integriert.
  • Die Schüler*innen der Bläsergruppe verteilen sich auf zwei Klassen, die parallel Musikunterricht haben. So können bei der Klassenbildung auch gegenseitige Wünsche von Bläsern und Nichtbläsern berücksichtigt werden. Alle Klassenräume sind im Erprobungsstufengebäude untergebracht.
  • Für die Dauer des Projekts bekommen die Schüler*innen ein Instrument von der Schule gestellt.
  • Der Instrumentalunterricht wird von Lehrer*innen der Musikschule für den Kreis Gütersloh erteilt.
  • Die Kosten für den Unterricht, das Leihinstrument und eine Instrumentenversicherung belaufen sich auf 33 Euro monatlich.
  • Folgende Instrumente können erlernt werden: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba. Schlagzeuger können in der Bläsergruppe mitspielen, erhalten aber in der Schule keinen Instrumentalunterricht.
  • Die Verteilung der Instrumente orientiert sich an den Wünschen der Schüler*innen, aber auch an einer musikalisch ausgewogenen Orchesterbesetzung. Zu Beginn der Bläserklasse lernen die Schüler*innen die Instrumente kennen und äußern dann einen Erst-, Zweit- und Drittwunsch.
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. In Einzelfällen können aber auch Schüler*innen mit Vorerfahrungen an dem Bläserprojekt teilnehmen.

Die erste Möglichkeit, sich über diese besondere Form des Musikunterrichts zu informieren, bietet sich den Jungen und Mädchen aus der vierten Klasse beim Tag der Offenen Tür im Herbst. Auch bei der Schulanmeldung wird noch einmal auf das Bläserprojekt aufmerksam gemacht und zu einem Schnuppertag für Interessierte eingeladen. An diesem Tag können alle Instrumente ausprobiert und alle Fragen gestellt werden, bevor dann die verbindliche Anmeldung zum Bläserprojekt erfolgt.

Fragen zum Thema „Bläserprojekt“ beantwortet Herr Höwekenmeier (hoe@sg.schulen-gt.de).