Die Mittelstufe

Die Mittelstufe des Gymnasiums stellt in der Regel nicht den Abschluss der Schullaufbahn dar, sondern ist eine Brücke zwischen der Erprobungs- und der Oberstufe. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9, die sich in einer besonders sensiblen Entwicklungsphase befinden, sollen sich zunehmend Wissen, Methoden und Kompetenzen aneignen, die sie für ihre allgemeine Bildung und für eine erfolgreiche Bewältigung der Sekundarstufe II benötigen.

 

Die Zeit unserer Schülerinnen und Schüler in der Mittelstufe und unsere Angebote sind eng mit der Unter- und Oberstufe verzahnt. Kleinere und größere Zahnräder tragen zum Gelingen einer erfolgreichen Schullaufbahn bei, so dass unser „Uhrwerk“ im gleichen Takt weiterläuft.

Es gibt viele gute Gründe, warum die Schulzeit am SG für jede und jeden einzelnen unserer Schülerinnen und Schüler zu einem besonderen Erlebnis werden kann:

Das Lernen findet nicht nur im Klassenzimmer statt! Im Zentrum des Lernens an unserer Schule steht der tägliche Fachunterricht. Dieser wird immer wieder durch das Aufsuchen von Lernorten außerhalb des Klassenzimmers bereichert. Dazu gehören z.B. fachspezifische Exkursionen, Autorenlesungen oder Museumsbesuche. In einer Vielzahl von Angeboten und Arbeitsgemeinschaften können die Schülerinnen und Schüler ihren Interessen und Neigungen nachgehen.

Durch unsere Klassenleitung sorgen wir für stabile und kontinuierliche Lerngruppen sowie für eine umsichtige Betreuung. Dabei legen wir Wert auf ein verantwortungsvolles Zusammenleben in der Gemeinschaft. Dazu gehören soziales Lernen und die Entwicklung von Empathie und Verantwortung ebenso wie das Erlernen von Konflikt-Lösungsstrategien und das Gestalten von gemeinsamen Unternehmungen oder Ausflügen.

Als weiteren Schwerpunkt unserer Arbeit unterstützen wir die Jugendlichen in der Mittelstufe auf ihrem Weg zum selbstständigen Lernen, so dass jeder einzelne von ihnen das nötige Handwerkszeug erhält, um eigenverantwortlich in der Oberstufe arbeiten zu können.