06.02.2022

DKMS-Registrierungsaktion am 21.01.2022 – Leben retten macht Schule

Jedes Jahr erhalten allein in Deutschland 44.000 Menschen die Diagnose Blutkrebs. Sie alle hoffen, unter den weltweit registrierten Menschen einen passenden Stammzellspender zu finden. Die Arbeit der DKMS bietet bei diesem Kampf gegen Blutkrebs über die Stammzellspende eine echte Heilungschance.

Das Städtische Gymnasium hat sich am 21.01.2022 zum zweiten Mal daran beteiligt, den Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen. Initiiert wurde die DKMS-Veranstaltung unserer Schule erneut von Lars Penke, einem ehemaligen Schüler unserer Schule, der 2019 an Blutkrebs erkrankte und im gleichen Jahr eine erfolgreiche Stammzellspende erhielt. Seitdem engagiert sich Lars Penke im Kampf gegen Blutkrebs und führte im Jahr 2020 eine erste Info- und Registrierungsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der DKMS durch.

Lars Penke informierte unsere Schüler*innen der Q1 und Q2 über die DKMS-Arbeit und diese konnten im Anschluss – wenn sie 17 Jahre oder älter waren - an einer freiwilligen Registrierungsaktion teilnehmen. Zunächst erzählte Lars Penke eindrucksvoll seine persönliche Blutkrebs-Geschichte, informierte über die Erkrankung Blutkrebs, die Therapie und die Heilungschancen. Dann erläuterte er den Ablauf einer Stammzellspende. Diese Informationen sind für zukünftige potentielle Spender*innen enorm wichtig sind, Schließlich sollte man vorbereitet sein und wissen, welche Untersuchungen einen als mögliche*r Spender*in erwarten.

Im Jahr 2020 registrierten sich im Zuge der ersten DKMS-Schulaktion ca. 150 Schüler*innen unserer Schule. Im Sommer 2021 spendete aus dieser ersten Gruppe an potentiellen Spender*innen unsere ehemalige Schülerin Julia Klewiado für eine an Blutkrebs erkrankte Person. Auch Julia berichtete unserer Q1 und Q2 am 21.01.2022 eindrucksvoll über ihre Erfahrung als Stammzellspenderin im Juli 2021. Nach der persönlichen Blutkrebserkrankung von Lars Penke war dieser Perspektivwechsel zu einer Spenderin sehr interessant und wertvoll – immerhin stand Julia im Frühjahr 2021 mitten im Abitur am Städtischen Gymnasium. Ihre erfolgreiche Stammzellspende erfolgte dann im Juli 2021, also nach ihrem Abitur.

In der Woche nach der DKMS-Veranstaltung ließen sich insgesamt 60 Personen unserer Schule registrieren (Lehrer*innen und Schüler*innen). Die Registrierung erfolgte coronakonform zuhause über das mitgenommene Registrierungsset und die Einverständniserklärung. Beides konnte in der darauffolgenden Woche in der Oberstufenleitung abgegeben werden. Das Organisationsteam der DKMS, Lars Penke und Frau Hanebrink-Welzel, freuen sich sehr über diesen Erfolg und danken ausdrücklich für die Bereitschaft zur Unterstützung.

Manche Schüler*innen konnten aufgrund ihres Alters noch nicht registriert werden, andere überlegen noch. Alle Interessierten zwischen 17 und 55 Jahren können sich jederzeit ein Registrierungsset online bei der DKMS bestellen (https://www.dkms.de).

Im Frühsommer 2022 plant die SV des Städtischen Gymnasiums einen Sponsorenlauf, von dem eine Teil des erlaufenen Geldes an die DKMS gespendet werden soll.

Und in 2 Jahren wird es dann sicherlich die dritte DKMS-Registrierungsaktion am SG geben…

von Christa Hanebrink-Welzel