28.04.2024

Informationen zur iPad-Bestellung für die künftige Jahrgangsstufe 7

Liebe Eltern des kommenden 7. Jahrgangs,

die Stadt Gütersloh hat die Eltern des kommenden 7. Jahrgangs auf einem Elternabend am Donnerstag, den 18.04.2024, über technische Fragen des Bestellprozesses der iPads informiert.

Die Schulkonferenzen der einzelnen Schulen haben sich vorab für einen der beiden von der Stadt ausgewählten Shops entschieden, über die der Bestellvorgang abgewickelt wird. Für die jeweilige Schule wird der entsprechende Shop mit allen Bestellinformationen dann vorbereitet.

Das Städtische Gymnasium hat sich für den Cancom-Shop entschieden. Der Shop für unsere Schule ist ab Montag, den 29.04.2024, freigeschaltet. Der Bestellvorgang muss bis zum 12.05.2024 abgeschlossen sein, damit eine pünktliche Lieferung zum neuen Schuljahr gewährleistet werden kann.

Der Ablauf des Bestellvorgangs ist im beiliegenden Schreiben der Stadt beschrieben.

Nach Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen und der Weiterleitung auf den Shop können Sie dort folgende Entscheidungen treffen:

  • 9. oder 10. Generation iPad
  • 64 GB oder 256 GB iPad
  • Ratenkauf oder Direktkauf
  • Ausstattung (mit oder ohne Hülle, mit oder ohne Pencil)

Familien, die Leistungen erhalten, können bei der Stadt den Antrag stellen, ein Leihgerät zu erhalten. Das Gerät wird in diesem Fall von der Stadt beschafft und zur Verfügung gestellt, solange es schulisch benötigt wird. Sie müssen keine Leihgebühr bezahlen. Den Antrag finden Sie auf der Homepage der Stadt Gütersloh. Nähere Erläuterungen finden Sie weiter unten unter 5. Finanzierung durch die Stadt,

Alle Geräte werden von der Schul-IT der Stadt während der Schulkernzeit in das MDM (Mobile Device Management) der Schule eingebunden, so dass Ihr Kind Zugriff auf alle benötigten Apps hat, die von der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Private Apps werden in dieser Zeit abgeschaltet. Nach Schulschluss kann das iPad vollumfänglich privat genutzt werden.

Hier noch einige Antworten auf Fragen, die in Elterngesprächen angesprochen wurden:

1. Private Nutzung

Durch die Einbindung in das schulische System können die iPads während der Schulzeit nur für schulische Zwecke genutzt werden. Alle benötigten Apps werden durch die Schule bereitgestellt. Nachmittags und an Tagen, an denen keine Schule ist, wie z.B. in den Ferien, können sie bei Bedarf mit einer privaten Apple-ID frei genutzt werden. Es können auch private Apps installiert werden. Die schulischen Apps sind auch während dieser Zeit erreichbar und zugänglich.

 

2. Ausstattung

Das iPad kann mit und ohne Zubehör über den Cancom-Shop erworben werden. Der Shop bietet kein Angebot ohne eine Versicherung an., d.h. die Bestellung im Cancom-Shop schließt eine Versicherung mit ein.

Unser didaktisches Konzept sieht die Arbeit mit einem Pencil vor, sodass die Anschaffung eines zum iPad kompatiblen Stiftes unbedingt notwendig ist. So wird beispielsweise die Arbeit mit einer digitalen Mappe (Kursnotizbuch) eingeführt.

Ein passender Stift kann entweder direkt über den Online-Shop oder im freien Verkauf erworben werden. Bei dem Stift muss es sich nicht um einen originalen Apple-Pencil handeln. Die Arbeit mit der Tastatur ist hingegen in unserem Konzept in der Sekundarstufe I nicht vorgesehen, sodass der Erwerb einer Tastatur für den schulischen Gebrauch nicht erforderlich ist.

Darüber hinaus empfehlen wir den Erwerb der von Cancom angebotenen sehr stabilen Hülle, damit das iPad während der Schulzeit gut geschützt ist.

 

3. Kosten

Die Versicherungsleistungen CC 36 (Garantieverlängerung auf 36 Monate) und CCC 36 (Garantieerweiterung auf 36 Monate ab Kaufdatum, inkl. Eigenverschulden, inkl. Diebstahl, Reparatur, Transport und Ersatzteile kostenlos) können Sie hier abrufen.

 

4. Einbindung vorhandener iPads

Familien, die ein geeignetes iPad besitzen (iPad ab 2019 oder iPad Air ab 3. Generation, 64 GB WiFi), können dieses iPad ebenfalls in das schulische MDM einbinden lassen. Das Gerät muss dafür zurückgesetzt werden und es gehen alle privaten Daten verloren. Machen Sie daher unbedingt vorher ein Backup.

Die Einbindung erfolgt durch die Stadt Gütersloh an zentral vergebenen Terminen und die Kosten werden bei 60,- € liegen. Bitte stellen Sie bei Bedarf einen Antrag auf Einbindung Ihres Gerätes bei der Stadt Gütersloh. Den Antrag finden Sie auf der Homepage der Stadt Gütersloh oder über den obenstehenden QR-Code.

 

Die Stadt Gütersloh stellt Familien, die Leistungen nach dem SGB II, SGB XII, dem Asylbewerberleistungsgesetz, dem Wohngeldgesetz NRW oder durch den Kinderzuschlag beziehen, iPads auf einer Leihbasis zur Verfügung. Dafür muss ein Antrag mit entsprechendem Nachweis bei der Stadt eingereicht werden. Den Link zu dem Antrag finden Sie im Schul-Portal der Stadt Gütersloh.

 

6. Versicherung

Es empfiehlt sich eine Entscheidung zu treffen, ob Sie das iPad gegen Schäden (Bruch) oder Diebstahl versichern möchten. Klären Sie vorab, ob Ihre vorhandenen Versicherungen das Risiko abdecken. Ansonsten können Sie über den Cancom-Shop eine Versicherung abschließen. Damit die Versicherung, z.B. bei Beschädigung des Displays, eintritt muss das iPad mit einer Hülle versehen sein.

 

7. Welche Videos und Anträge finde ich auf der Homepage der Stadt Gütersloh?

Es wird Videos zum Bestellvorgang bei Cancom sowie zur Beantragung der städtischen iPads für Leistungsempfänger geben. Zudem finden Sie zwei verschiedene Anträge:

  • Antrag auf manuelle Geräteregistrierung (DEP) iPad
  • Antrag auf Bereitstellung (Leihe) eines Endgeräts für Schüler*innen, deren Eltern Sozialleistungen beziehen

 

8. Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den elternfinanzierten iPads finden Sie in der Info-Box oben auf dieser Seite und auf der Homepage der Stadt Gütersloh.

 

9. Hilfestellung bei Fragen

Bei Fragen zum Bestellvorgang können Sie sich gerne an folgende email-Adresse der Stadt wenden: schulipad@guetersloh.de.

Auch auf der Homepage der Stadt können Sie sich über die wichtigsten Fragen im Zusammenhang der iPad-Bestellung informieren.

Fragen zum Einsatz der iPads im Unterricht besprechen Sie bitte mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern Ihrer Kinder. Die 1 zu 1-Ausstattung der Schülerinnen und Schüler mit digitalen Endgeräten hat die Schule bereits verändert und sie wird es weiter tun. Digitale Bildung bereitet Ihre Kinder, unsere Schülerinnen und Schüler, vor auf eine Arbeits- und Lebenswelt, in die die Digitalität längst Einzug gehalten hat. Sie unterstützt die jungen Menschen dabei, diejenigen Kompetenzen zu entwickeln, die nötig sind, um sich in dieser Welt zurechtzufinden und sie mitzugestalten.

 

Freundliche Grüße

Axel Rotthaus, Schulleiter