24.08.2023

Schulfest am SG: Ein Fest zum Erinnern

Vergangenen Freitag feierte das Städtische Gymnasium ein Sommerfest, das nicht nur das Engagement und die Vielfalt der Schulgemeinde widerspiegelte, sondern den Slogan „Einmal Städter, immer Städter“ auf einzigartige Weise zum Leben erweckte.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher auf dem Brunnenhof begrüßt werden. Sowohl auf der Bühne als auch kulinarisch und sportlich erwartete sie eine Vielfalt von Angeboten. Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte hatten mit viel Engagement und Eifer zahlreiche Stände organisiert, die die Vielfalt und den Ideenreichtum der Schule präsentierten: Torwandschießen, ein Glücksrad, Kinderschminken, Tauziehen, lustige Fotos mit zahlreichen Accessoires, Basteln von Stressbällen und Stoffrosen, die Herstellung von eigenen Buttons, ein Länder- und Flaggenquiz, eine Candy-Bar, eine Golf-Station, eine Fußballstation sowie ein Quiz und Infos zu Palmöl. Die Kreativität und die Begeisterung der jungen Organisator*innen waren beeindruckend.

Die Veranstaltung bot auch eine Gelegenheit, besondere Talente der Schule zu präsentieren. Neben dem Schulorchester und den Bläsergruppen gab es eine beeindruckende Tanzaufführung und zwei Gesangstalente, Alessia-Maria Tanvuia und Merle Zimmermann, die mit ihren Stimmen die Zuschauer*innen berührten. Kateryna Boichenko brillierte am Klavier und erhielt für ihre Darbietung von „Hutsul Pysanka“, ein Stück des ukrainischen Komponisten Oleksandr Bilash, tosenden Applaus.

Die Moderatoren Jana Schnippenkötter und Pascal Laske leiteten das Publikum kurzweilig und amüsant durch das Programm und die verschiedenen Aktionen. Besonderes Highlight war hier der dreiteilige Podcast „SG live“, der in drei Folgen unterschiedliche Akteure des Schullebens, darunter die Schulleitung, die Sekretärin und den Hausmeister sowie Vertreter*innen der SV, vorstellte und somit interessante und witzige Einblicke in deren Erleben von Schule erlaubte. Darüber hinaus wurden an diesem Tag auch sportliche Erfolge geehrt: Die Sieger*innen des Teamball- und des Basketballturnieres des letzten Schuljahres wurden ausgezeichnet und erhielten ihre Preise. Das Schul-Golf-Team wurde von seiner Leiterin Margit Ziegler-Knuhr für die großartigen Erfolge im letzten Schuljahr geehrt. Unterstützt wurde jeder Showact durch das Technikteam unter der Leitung von Jan Paul Klinke, die gemeinsam Ton, Musik und Licht passend für jeden Anlass regelten.

Für die kulinarische Verpflegung war dank der herausragenden Koordination der Eltern durch Miriam Aschentrup ebenfalls bestens gesorgt. Ein imposantes Kuchenbuffet in der Mensa ließ keine süßen Wünsche offen, das Café Oriental erlaubte den Besucherinnen und Besucher eine eindrucksvolle Verschnaufpause mit orientalischem Gebäck und Tee in ganz besonderer Atmosphäre. Auf dem Brunnenhof selbst konnten Hotdogs, Waffeln, Crépes und Popcorn erstanden werden. Sommerlich-leckere Cocktails boten die Schülerinnen und Schüler der Q2 an, für weitere Kaltgetränke sorgte der von engagierten Eltern betriebene Getränkewagen. Später eröffnete Schulleiter Axel Rotthaus das Grillen, indem er selbst hinter dem Grill stand und die berühmte „Schulleiter-Bratwurst“ zubereitete. Dazu bot das von den Eltern ausgerichtete Internationale Buffet in der Mensa die perfekte Ergänzung. Musikalisch rundete der DJ Jan Wulfkühler den Abend mit seinen bewegenden Beats ab.

Besonders der Gemeinschaftssinn, der an diesem Nachmittag und Abend auf dem Schulgelände spürbar war, machte dieses Schulfest zu einem ganz besonderen. „Im Rahmen des Schulfestes konnten wir in viele lachende Gesichter blicken. Man konnte spüren, dass wir das Miteinander nicht verlernt haben. Besonders schön zu sehen war, dass wir als Schulgemeinde näher zusammengerückt sind, ältere Schüler halfen jüngeren Schülern, es wurde sich unter die Arme gegriffen und gegenseitig unterstützt. Genau diese gegenseitige Unterstützung werden wir am SG nun im Alltag fortsetzen und intensivieren", resümiert Organisator Pascal Laske.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Organisator*innen des Schulfests, Pascal Laske, Kristina Scheibner und Ralf Dräger, die mit der tatkräftigen Unterstützung der Kolleginnen Anne Haverland, Jana Schnippenkötter, Johanna Uphaus und Nora Kuhlmann bereits vor einem Jahr mit der Planung und den ersten Absprachen begonnen haben und bis zur letzten Minute alles gegeben haben, damit alles wie geplant ablaufen konnte. Der unermüdliche Einsatz der Eltern, hier ganz federführend und aktiv Miriam Aschentrup, die den beträchtlichen Elterneinsatz koordinierte, ermöglichte die leckere Versorgung sowohl mit den diversen Buffets als auch mit Getränken. Darüber hinaus haben die Hausmeister Michael Elmer, Martin Stricker und Thomas Hark, der Finanzwart Raik Weizsäcker und die unbezahlbaren Freiwilligen maßgeblich dazu beigetragen, dieses Fest zu einem unvergesslichen Nachmittag zu machen.

Diese umfangreiche Auflistung der Helferinnen und Helfer ist keineswegs selbstverständlich und unterstreicht noch einmal den wunderbaren Zusammenhalt unserer Schulgemeinde. Dafür sind wir dankbar und freuen uns schon jetzt auf das nächste Schulfest am SG.