Gründung einer höheren Privatschule für Mädchen und Jungen

 


 

1879

Einrichtung einer Knaben- und Mädchenselekta mit den Zielen einer Mittelschule an der heutigen Altstadtschule

1886

16. März: Beschluss des evangelischen Schulvorstandes, ab Ostern 1887 eine zweiklassige Mädchenselekta einzurichten (Gründungsbeschluss)

1887

(Gründungsjahr) 18. April: Einweihung des neuen »Mädchen­schulhauses« an der Moltkestraße durch Ortsschulinspektor Pastor Greve. Leitung der Mädchenschule durch den Rektor der Altstadtschule, Moritz Friedrich Hark

Moritz Friedrich Hark 1887 - 1911

Moritz Friedrich Hark 1887 – 1911

1889

1. April: Vereinigung der Privattöchterschule und der Mädchenselekta zu einer städtischen höheren Töchterschule mit vier Klassen

1908

Reform des Mädchenschulwesens in Preußen. Die Gütersloher Schule galt als gehobene Mädchenschule.

1911

Tod von Rektor Hark


1912 : Einweihung des neuen Schulge­bäudes an der Moltkestraße (heute: Elly-Heuss-Knapp Realschule) und Einführung von Dr. Wilhelm Faust als Direktor

Dr_ Wilhelm Faust 1912 - 1916

Dr. Wilhelm Faust 1912 – 1916

 


1913 

Anerkennung der Schule als Lyzeum (zehnklassige Schule, mittlerer Bildungsabschluss)


1916

Berufung von Dr. Alvermann


Dr. Karl Alvermann 1916 – 1918