KAoA – Ein Überblick

KAoA : Kein Anschluss ohne Abschluss

Die Schule erfolgreich abschließen und danach direkt in einen Beruf starten - dieser Weg ist spannend, aber gleichzeitig auch gar nicht so leicht.

Alle Jugendlichen an allgemeinbildenden Schulen im Land NRW erhalten deshalb die Möglichkeit, berufliche Zukunftspläne überlegt zu gestalten.

Spätestens ab der Jahrgangsstufe 8 beschäftigen sie sich mit ihren Talenten und Wünschen, Interessen und Neigungen. Dabei werden sie nicht allein gelassen - das geschulte Personal in der Potenzialanalyse, die Eltern und die Lehrkräfte sehen die Stärken der Jugendlichen aus einem anderen Blickwinkel als sie selbst und können deshalb mit ihnen gemeinsam den Weg zu ihrem beruflichen Ziel konkretisieren.

Die Standardelemente stellen den Rahmen und die für alle Schulen verbindliche Basis des schulisch begleiteten Prozesses der Beruflichen Orientierung dar. Zu jedem Element der Beruflichen Orientierung (BO) sind neben der Nennung der Zielgruppe Aussagen zu Zielen und Kompetenzerwartungen sowie Mindestanforderungen formuliert.

Die kontinuierliche Beratung der Schülerinnen und Schüler und der Erziehungsberechtigten gehört zu den Aufgaben der Lehrkräfte, ebenso wie Unterrichten, Erziehen und Beurteilen. Sie findet unter anderem regelmäßig im Rahmen von Schulsprechtagen, der Laufbahnberatung oder der Förderplanung statt. Die Angebote der Berufsberatung setzen spätestens in Klasse 9 ein.

Für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 wird durch die Schule ein Portfolioinstrument eingeführt, das den gesamten schulischen Prozess der Beruflichen Orientierung begleitet.

KAoA am SG - Berufsorientierung (BO)

An dieser Stelle geben wir einen Überblick zur Studien- und Berufsorientierung an unserer Schule.
Bei den einzelnen Stufen befinden sich spezielle Hinweise und Downloads zu den einzelnen Elementen und Veranstaltungen.

Begleitende Beratung

Die begleitende Beratung KAoA ist ein prozessbegleitendes Standardelement und dient der subjektiven Reflexion des Orientierungsprozesses durch die Schülerinnen und Schüler.
Dieses Standardelement zieht sich durch alle Stufen und findet halbjährlich Anwendung.

BO-Konzept in Stufe 8

Berufswahlpass

Jeder Schüler und jede Schülerin erhält vom Land NRW durch die Schule einen Berufswahlpass, der sie bis zur Schulentlassung und teilweise auch darüber hinaus begleitet. Ab Stufe 8 werden hier alle Prozesse, die mit der Berufswahl zu tun haben, dokumentiert und gesammelt (z. B. Ergebnisse der Potenzialanalyse, Berufsfelderkundungen, Ergebnisse der 'Begleitenden Beratung', Bescheinigungen von Praktika und Betriebskontakten, Beratungen mit Arbeitsagentur, etc.).

Potenzialanalyse

Die Schüler und Schülerinnen nehmen im 8. Jahrgang an einer 1-tägigen Potenzialanalyse bei einem außerschulischen Bildungsträger teil. Hierbei werden individuelle Stärken und Kompetenzen deutlich. An dem späteren individuellen Auswertungsgespräch nehmen Eltern und SchülerInnen gemeinsam teil. Der erstellte Auswertungsbogen sollte als Grundlage für die 'Begleitende Beratung' im Berufswahlpass abgeheftet werden.

Die Termine für die PA stehen auf der Homepage unter "Aktuelles", die Termine für die Beratungsgespräche gibt der Klassenlehrer/ die  Klassenlehrerin den SuS bekannt.

Berufsfelderkundung (BFE)

Erste praktische Erfahrungen in einem Betrieb sammeln die Jugendlichen bei einer Berufsfelderkundung. An drei einzelnen Tagen werden unterschiedliche Berufsfelder erkundet.

> Hinweise zum Ablauf der BFE
> Verhaltensregeln
> Vorbereitung der BFE -
   vorher, nachher

> BFE-Anmeldeformular
> BFE-Teilnahmebescheinigung
> Merkblatt "Infektionsschutz"

BO-Konzept in Stufe 9

Schülerbetriebspraktikum (SBP)

3-wöchiges Schülerbetriebspraktikum

Wir führen jedes Jahr in Stufe 9 ein 3-wöchiges Betriebspraktikum durch, bei dem alle SuS von einer Lehrkraft betreut werden.
Am Ende der Klasse 8 bekommen die SuS von uns dazu ausführliche Informationen. Die Abgabe der Praktikumsbescheinigungen endet vor den Herbstferien.
Termin des SBPs:
3 Wochen im Anschluss an die Weihnachtsferien.
Der aktuelle Termin steht im Terminplan unter AKTUELLES.

Ansprechpartnerin: Frau Mix

Info zum SBP

Sie findet am Ende der Stufe 9 statt und dient der subjektiven Reflexion des bisherigen Orientierungsprozesses.

Die Schüler*innen sind angehalten, sich rechtzeitig um einen Praktikumsplatz zu kümmern, der ihren Interessen und Neigungen nahe kommt.

Studien- und Berufsorientierung in der Oberstufe

BO-Elemente E-Phase

1. Halbjahr
    Geva-Test
    Studienkompetenztest (z.B. Studi-
    finder)

2. Halbjahr
    Besuch Berufsforum/ Berufemesse
    Studieninformation/ Hochschultage
    (Bielefeld, Münstert, Paderborn)

BO-Elemente Q1

1. Halbjahr
    Workshop "Abitur und wie weiter"
    Duales Orientierungspraktikum
    Betriebserkundung/ Ausbildungs-
    informationen  (Claas, Miele,
    Bertelsmann)


2. Halbjahr
    Bewerbertraining
    (Sparkasse, Volksbank, BEK)
    Berufemesse Vocatium, Bielefeld
    Hochschulinformation
    (Uni Bielefeld/ Twente (NL))

BO-Elemente Q2

1. Halbjahr
    Information zu 
    Stipendien, Studienstiftungen,
    Studienberatung BA

    Studieninformation/ Hochschultage