LK Latein RGM KölnAuch in diesem Jahr fanden die Schülerinnen und Schüler aller Leistungskurse der Stufe 12 wieder Gelegenheit eine völlig andere Form des Unterrichts intensiv kennenzulernen. In einem vom Schulministerium gesetzten Zeitrahmen (3 Unterrichtstage) sollten Themen des Fachunterrichts in offener, projektartiger Form durchgeführt. werden. Als besonders reizvoll an dieser Form des offenen Unterrichts erscheint zum einen die flexible Zeiteinteilung, zum anderen die Möglichkeit fächerübergreifend zu arbeiten und außerschulische Lernorte aufzusuchen. Vor diesem Hintergrund ist auch die große Vielfalt der gewählten Projektthemen der Leistungskurse Geschichte, Biologie, Englisch, Pädagogik und Latein zu erklären.

Anna Verlsteffen, Schülerin des Leistungskurses Latein, fasst die Inhalte und den Ablauf des Kursprojekts folgendermaßen zusammen:

"Wir haben im Rahmen der Projekttage am Städtischen Gymnasium das Römisch-Germanische Museum besucht. Nach einer 2,5-stündigen Fahrt kamen wir an und haben gleich das Museum besucht, denn die Zeit war knapp. Die Führung war interessant und bildete eine gute Basis für unser Projekt. Themen waren die Gründung Kölns, das Alltagsleben der Römer, Wirtschaft, Totenkult und Göttervorstellungen. Nach einer anstrengenden Rückfahrt kamen wir am frühen Abend wieder in Gütersloh an.

Auf Basis dieser Informationen bereiteten wir an den Folgetagen eine Präsentation vor, die wir am Ende der Projektwoche dem Geschichts-LK vorgestellt haben."

13431_microsoft_powerpoint_-_lk_latein_praesentation.pdf

Die folgende PDF-Datei enthält Informationen über die zentralen Inhalte einer Fachexkusion des Leistungskurses Latein zum Römisch-Germanischen Museum in Köln.