Bundestagsabgeordnete zu Gast im SG

Ralf Dräger, Klaus Brandner und SuS der Sek.IIDas Städtische Gymnasium stellt sich als Europaschule europäischen Fragestellungen mit besonderem Interesse. In diesem Kontext konnte in Zusammenarbeit mit dem ESG der Besuch der beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Klaus Brandner (SPD) und Ralph Brinkhaus (CDU) organisiert werden, in dem die SoWi-Kurse des kommenden Abschlussjahrgangs Q2 Fragen im Zusammenhang mit Europa an die heimischen Politiker stellen können.

Klaus Brandner (SPD)

Den Anfang machte am Montag, 14. Januar in der dritten und vierten Stunde Klaus Brandner. In einem kurzen Eingangsreferat verdeutlichte er noch einmal die Errungenschaften, die im Zusammenhang mit dem europäischen Integrationsprozess erzielt worden sind. Er machte deutlich, dass Frieden auf europäischen Boden nur im Zusammenhang mit der europäischen Einigung dauerhaft entstehen konnte, aber auch die Wohlstandssicherung als ökonomisches Ziel an Bedeutung gewonnen hat. Gewissenhaft beantwortete er Fragen zur Erweiterung der Union am Beispiel der Türkei, aber auch der Vertiefung der europäischen Entscheidungsprozesse. Die Eurokrise ist ebenfalls thematisiert worden, wo er die Position vertrat, auch die Profiteure der Krise mit in die Verpflichtung zu nehmen: „Es kann nicht sein, dass der Privatbanksektor die Gewinne des europäischen Währungsraums einstreicht und die Verluste auf den Steuerzahler abwälzt und damit sozialisiert". In diesem Zusammenhang verdeutlichte er auch die Notwendigkeit einer europäischen Finanztransaktionssteuer.
Nach der Bundestagswahl zieht sich Brandner aus der aktiven Politik als Bundestagsabgeordneter zurück. „Mit 64 Jahren muss man auch anderen den Platz räumen", kommentierte er auf Nachfrage seine Motivation. Er habe in den letzten 15 Jahren viel bewegen können und sein dankbar für die Chance der aktiven Politikgestaltung.

Ralph Brinkhaus (CDU)

Begrüßung von Ralf Brinkhaus durch Dr. BethlehemAm Donnerstag, 24.01.2013, begrüßte Dr. Bethlehem als Schulleiter den direkt gewählten Bundestagsabgeordneten Ralph Brinkhaus am SG. Dieser begann die Fragerunde zunächst mit einem Kurzvortrag zu den Vorteilen der Europäischen Union und den Ursachen der Eurokrise. Diese Themen verdeutlichte er mit Modellskizzen, anhand deren er die Diskussion eröffnete. Brinkhaus veranschaulicht europäische Zusammenhänge
In schülergerechter Sprache antwortete er auf Nachfragen zur aktuellen Cameron-Rede zum Austrittsgedanken der Briten oder zur Frage, warum sich Deutschland bzw. die EU nicht in den Syrienkonflikt nicht einmischt. Beeindruckend empfanden die Schülerinnen und Schüler auch seine Darstellung zu Deutschlands Rolle im Afghanistan-Konflikt:Vortrag von Ralf Brinkhaus „Die Tragweite der Entscheidung für einen Bundeswehreinsatz in Afghanistan habe ich besonders bei der Beerdigung eines deutschen Soldaten aus Augustdorf erfahren". Mit einem Ausblick auf das Wahljahr beendete Brinkhaus seinen Besuch wofür Herr Dräger sich noch einmal im Namen des SG und der Schülerinnen und Schüler bedankte.

Ralf Brinkhaus mit Ralf Dräger