Unterrichtsplanung bis zu den Sommerferien: Präsenzunterricht für die Klassen 5 – Q1

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einer langen Phase des Fernunterrichts kehren ab dem 11. Mai die ersten Jahrgänge in die Schule zurück. Wir haben viele positive Erfahrungen mit digitalem Lernen machen können, freuen uns aber jetzt, auch den persönlichen Kontakt zu unseren Schülerinnen und Schülern wieder herstellen zu können.

 

Unterricht für die Q1

Vom 11. – 25. Mai wird nur die Q1 beschult, die in diesem Zeitraum auch ihre noch ausstehenden Klausuren schreibt. Zudem werden in diesem Zeitraum die schriftlichen Abiturprüfungen der Q2 absolviert.
Die Raumpläne für den Unterricht der Q1 finden sich im Vertretungsplan auf Moodle.

Nach Abschluss der schriftlichen Abiturprüfungen im Haupttermin kehren zusätzlich zur Q1, die weiterhin beschult wird, folgende Jahrgänge in die Schulen zum Präsenzunterricht zurück:

Klausurplan (Stand 20.05.)

 

Unterricht für die E-Phase

26. – 29. Mai sowie 03. – 05. Juni: Jahrgangsstufe EF – auch hier werden noch Klausuren in den Fächern Deutsch und Mathematik geschrieben.

Klausurplan (Stand 20.05.)

 

Unterricht für die Sekundarstufe I

Die Klassen der Sekundarstufe I haben an folgenden Tagen Präsenzunterricht in der Schule:

  • 03. - 05. Juni: Klasse 5
  • 09./10. Juni: Klasse 6
  • 15. - 17. Juni: Klasse 7 und Internationale Klassen
  • 18./19. und 22. Juni: Klasse 8
  • 23. - 25. Juni: Klasse 9
  • 26. Juni: Klasse 6

Der Präsenzunterricht in der Sekundarstufe I wird nur in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) erteilt. Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt und bekommen ihre festen Räume zugewiesen. Weitere Informationen zur Organisation und zu den Raumplänen erhalten Sie in Kürze.

In den übrigen Phasen wird weiterhin das wochenplanbasierte Lernen im Fernunterricht praktiziert. Die Schülerinnen und Schüler finden ihre Aufgaben spätestens Montag, 9 Uhr auf Moodle. Zusätzlich erproben Lehrerinnen und Lehrer Möglichkeiten von Videokonferenzen über MS Teams. Und natürlich ist immer auch die Nutzung der Dienstmail möglich.

 

Noch eine Bitte zum Schluss:

Wir bitten Sie und Euch um eure Mithilfe bei der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Bitte stellen Sie sicher, dass ihr Kind eine Maske zur Schule mitbringt und die Regeln der Händehygiene kennt. Eine Einweisung durch die Lehrerinnen und Lehrer erfolgt am ersten Tag in der Schule.

SuS mit Vorerkrankungen
Gemeint sind relevante Vorerkrankungen in Bezug auf das Corona-Virus. In diesem Falle entscheiden die Eltern – gggfs. nach Rücksprache mit ihrem Arzt, ob für das Kind eine Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Eltern benachrichtigen die Schule dann, dass ihr Kind aus diesem Grunde nicht am Präsenzunterricht teilnimmt. An Klausuren und Prüfungen müssen jedoch alle teilnehmen, ggfs. unter individuell angepassten Hygienebedingungen. Im Einzelfall wird dann nach einer Lösung gesucht.

Symptomatisch erkrankte Schülerinnen und Schüler
Schülerinnen und Schüler, die Corona-Symptome aufweisen, dürfen am Unterricht nicht teilnehmen.

 

Viele Grüße und alles Gute in dieser für alle herausfordernden Zeit.

Ihre Schulleitung
Axel Rotthaus und Britta Jünemann