12.12.2023

Weihnachtsleseabend: Die Mediothek im weihnachtlichen Glanze…

Zum 10. Mal füllte sich die Mediothek zum traditionellen Weihnachtsleseabend.

Silke Westerbarkei und Michael Fürste begrüßten die Gäste mit einem Zitat des Portugiesen Fernando Pessoa „Lesen heißt, durch fremde Hand träumen“.

In diesem Sinne lasen 6 Lehrer*innen für ca. 70 freudig aufgeregte Schüler*innen der 5. und 6. Klassen, deren Eltern und Großeltern vor. Diese lauschten in der mit Kaminfeuer und Weihnachtsbaum geschmückten Mediothek den nicht nur weihnachtlichen, sondern auch lustigen, abenteuerlichen und fantastischen Büchern.

In dieser gemütlichen Atmosphäre mit Plätzchen erlebte das Publikum eine vorweihnachtliche, stimmungsvolle Lesezeit.

Aus folgenden Büchern wurde gelesen:

  • Silke Westerbarkei las aus "Ein Junge namens Weihnachten" von Matt Haig,
    dtv 2021, 11 € (978-3-423-08673-8)
     
  • Carmen Aland las aus "Winterhaus" von Ben Guterson,
    Freies Geistesleben 2020, 20€ (978-3772528910)
     
  • Jens Hullermann las aus "Peanut Jones und die zwölfte Pforte" von Rob Biddulph,
    Dragonfly 2023, 16 € (978-3-748-80233-4)
     
  • Jan Paul Klinke las aus "Schlimmes Ende" von Philip Ardagh,
    Omnibus Klassiker (978-3-866-15822-1)
     
  • Virna Peters las aus "Ivy und die Magie des Poison Garden" von Gesa Schwartz,
    Baumhaus 2023 14,99 € ( 978-3833907890)
     
  • Michael Fürste las aus "Die Nacht des Kometen" von Franz Hohler,
    Hanser Verlag 2015, 17 € (978-3446249271)